Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk

Menu
K
P

AUSBILDUNG ZUM/ZUR FACHVERKÄUFER/-IN IM LEBENSMITTELHANDWERK

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk sind für die Präsentation und den Verkauf von Nahrungsmitteln in Bäckereien, Fleischereien oder Konditoreien zuständig.

Der Beruf wird mit den Schwerpunkten Bäckerei, Konditorei und Fleischerei angeboten. Zum Verkauf der jeweiligen Erzeugnisse gehört jedoch mehr, als nur die Ware über den Ladentisch zu reichen und das Geld entgegen zu nehmen: Freundlich, aufmerksam und schnell wollen die Kunden bedient und zum Teil auch beraten werden, selbst wenn größter Andrang herrscht. Wichtige Aufgabe ist es darüber hinaus, die Waren ansprechend zu präsentieren und für Ordnung, Sauberkeit und einwandfreie Hygiene im Verkaufsraum zu sorgen. Zu den Aufgaben gehört auch das Herstellen von Gerichten. Für all diese Tätigkeiten sind gute Warenkenntnisse, einschließlich Wissen über Lagerung und Haltbarkeit, ebenso notwendig wie Kenntnisse der in der Herstellung verwendeten Grundstoffe. Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk arbeiten sowohl in Bäckereien, Konditoreien oder Fleischereien, als auch in den entsprechenden Abteilungen von Supermärkten und Kaufhäusern.

Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Fachverkäufer/-in Lebensmittelhandwerk
Ausbildungsrahmenplan (sachliche und zeitliche Gliederung)


AUSBILDUNGSDAUER 3 Jahre

 

AUSBILDUNGSVERGÜTUNG

ab 01.09.2012
1. Ausbildungsjahr 627,00 Euro
2. Ausbildungsjahr 714,00 Euro
3. Ausbildungsjahr 816,00 Euro
Die Ausbildungsvergütungen gelten, wenn Tarifgebundenheit besteht (Tarifvertrag vom 12. Aug. 2011 für den Niedersächsischen Einzelhandel).

AUSBILDUNGSABSCHLUSS

Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) zur Fachverkäuferin bzw. zum Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk 

 

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN UND ANFORDERUNGEN

Gesetzlich ist eine bestimmte Schulbildung nicht vorgeschrieben, jedoch wünschen viele Betriebe den Hauptschulabschluss oder auch den mittleren Bildungsabschluss. Darüber hinaus gibt es je nach Branche und Unternehmen teilweise weitere Einstellungsbedingungen. Für den Beruf eignen sich Jugendliche, die kontaktfreudig sind und Spaß am Umgang mit Menschen haben, ein gutes Gedächtnis, ein gepflegtes Äußeres und die Sinn für hygienisches, genaues Arbeiten haben.